Loading...
Wahri Liebi.

News

Termin reservieren.
13.09.2017

Generalversammlung 2017

Termin reservieren.
Sehr geehrte Aktionärinnen, sehr geehrte Aktionäre der FC Thun AG

Wir bitten Sie, sich folgenden Termin der Generalversammlung der FC Thun AG 2017 vorzumerken:

Datum: Mittwoch, 13. September 2017
Zeit: 18.30 Uhr
Türöffnung: 17.30 Uhr
Ort: Stockhorn Arena, Thun

Die offizielle Einladung sowie weitere Informationen folgen.




Der Spielbericht.
21.08.2017

Thun II: Alles lief gegen die U21

Der Spielbericht.
Thun II hat das Duell gegen die Alterskollegen von Waadt U-21 1:4 verloren. Das Resultat täuscht. Die Thuner standen dem 2:2 sehr nahe, ehe dem Gast in der Nachspielzeit noch zwei Glückstore gelang. 
 
Die Nachwuchsteams der beiden Super-League-Vereine Thun und Lausanne-Sport begegneten sich auf Augenhöhe. Beide Teams boten ein Spiel auf hohem Niveau. Dass der Gast aus dem Waadtland am Ende der glückliche Sieger war, hatte zwei Gründe: In der ersten Halbzeit zeigten die Thuner zu viel Respekt vor dem starken Gegner - "die erste Halbzeit haben wir total verschlafen", sagte der Trainer Pascal Cerrone -, und in den entscheidenden Momenten fehlte den Oberländern das nötige Glück. So in der 23. Minute, als Joel Fuhrer von einem Abspielfehler der Waadtländer Hintermannschaft profitierte, alleine Richtung Tor ziehen konnte und mit seinem platzierten Schuss aus zwölf Metern am Pfosten scheiterte. Das wäre das 1:1 gewesen. Stattdessen profitierten die Gäste beim anschliessenden Gegenangriff von einem Fehlzuspiel der Thuner nahe des eigenen Strafraumes. Gegen den Flachschuss von Andi Zeqiri von der Strafraumgrenze abgegeben war Thun-Goalie Felix Hornung ebenso machtlos, wie schon beim 0:1 von Mersim Asllani in der 19. Minute. Sein Hocheckschuss gehört in die Kategorie sehenswert. Die Gäste kontrollierten in den ersten 45 Minute das Spiel. Fabio Gomes, ein brillanter Techniker im Mittelfeld, leitete die meisten Angriffe ein. Ausser dem Pfostenschuss von Fuhrer besassen die Thuner kaum Tormöglichkeiten.
 
In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild. Das Cerrone-Team wirkte befreiend. Die Angriffe liefen praktisch nur noch Richtung Tor von Lausanne-Goalie Diego Berchtold. Berchtold, der seine Grundausbildung in Thun bei Trainer Patrick Bettoni genossen hatte, wurde zwar selten geprüft, musste aber dennoch das 1:2 einkassieren. Amar Avdukic war aus dem Gewühl heraus erfolgreich. Für Berchtold war die Rückkehr nach Thun eine Herzensangelegenheit: "Es war schon ein sehr schönes Gefühl in diesem Stadion in welchem ich viele Stunden verbracht habe zu spielen" so Berchtold.
 
Statt 2:2, 1:3
 
In der 88. Minute schienen die Thuner für die starke zweite Halbzeit belohnt zu werden. Nachdem zuerst ein Offsidetor (?) von Matthias Collard in der 61. Minute aberkannt wurde, setzte sich erneut Fuhrer nach einem Steilpass gegen die Gästeabwehr durch, hob den Ball über den herauslaufenden Berchtold Richtung Tor. Der Ball strich Zentimeter am Tor vorbei ins Aus. Cerrone setzte nun alles auf eine Karte. Statt dem verdienten 2:2 musste er und seine Mannschaft in der Nachspielzeit noch zwei Kontertore einkassieren, wobei beide Treffer dem Prinzip Zufall zuzuordnen waren. "Heute lief einfach alles gegen uns", sagte der enttäuschte Trainer.
 
Peter Voegeli
 
 
Thun II - Vaud II 1:4 (0:2)
Stockhorn Arena. - 400 Zuschauer. - SR Kanagasingam. - Tore: 19. Asllani 0:1. 24. Zeqiri 0:2. 74. Avdukic 1:2. 90. Cameron Puertas 1:3. 93 Ndebele 1:4.  
Thun II: Hornung; Uche (85. Ajeti), Ribeiro, Righetti, Lehmann; Wyder, Scheller, Collard (69. Gerber), Zubaku (46. Ueltschi); Avdukic, Fuhrer.
Bemerkungen: Thun II ohne Wenger und Toneatti (beide verletzt). - 23. Pfostenschuss Fuhrer.


 
 
 
 
   
 
 
Düdingen - Thun II 1:2 (1:2)
Birchhölzli. - 350 Zuschauer. - SR Turkes. - Tore: 3. Lehmann 0:1. 5. Avdukic 0:2. 42 Catillaz 1:2.
Thun II: Hornung; Zahn, Ribeiro, Righetti, Lehmann; Wyder, Scheller, Gerber (61. Collard), Dzonlagic (75. Zubaku); Avdukic (85. Ueltschi), Fuhrer.
Bemerkungen: Thun II ohne Zaugg, Sutter, Ziswiler (alle abwesend), Toneatti, Wenger (verletzt). 


So kommt ihr hin.
21.08.2017

Fanfahrten nach Lugano

So kommt ihr hin.





Die Infos.
21.08.2017

Mutmassliche Täter identifiziert

Die Infos.
Während des Meisterschaftsspiels zwischen dem FC Thun Berner Oberland und dem FC Lausanne-Sport am vergangenen Samstag, 19. August 2017, wurden im Gästesektor zwei Knall-Petarden gezündet. Verletzt wurde dabei niemand. Die mutmasslichen Einzeltäter konnten von der Kantonspolizei Bern identifiziert und bei der Kontrolle eines Reisecars angehalten werden. Die beiden Männer werden angezeigt.
 
Weitere Informationen entnehmen Sie der Medienmitteilung der Kantonspolizei Bern.

Bild: Christian Pfander/freshfocus
Der Bericht.
21.08.2017

«Härzbluet»-Wette eingelöst

Der Bericht.
Gestern Sonntagmorgen war es soweit.  Der Vorstand des Vereins «Härzbluet FC Thun» löste seine Wette ein und wanderte als Ballerinen verkleidet  aufs Stockhorn.
Mittelstation «Chrindi», 09.30 Uhr: Die zahlreichen Wanderer und Touristen können sich das Grinsen nicht verkneifen, als sie die fünf auffällig geschminkten «Ballerinen» in mittlerem Alter erblicken. Begleitet von einer TV-Crew und von der Thuner Stylistin Fabienne Steffen perfekt geschminkt, nehmen sie den Aufstieg auf den Gipfel unter die Füsse. Es wird in zügigem Tempo marschiert, man will die kühle Luft nutzen, damit man nicht in total verschwitzten Strümpfen oben ankommt. Im Berggasthaus Oberstockenalp wird eine kurze Verschnaufpause eingelegt. Das Kaffee-Fertig wird den fünf hübschen «Damen» mit einem Augenzwinkern offeriert.

Die Wetteinlösung wurde fällig, da der Spendenbetrag von CHF 300'000.- im vergangenen Jahr die Erwartungen von CHF 175'000.- deutlich übertroffen hatte.  Die Mitglieder des «Härzbluet»-Vereinsvorstands nahmen den Wanderausflug mit Humor. «Natürlich bewegen wir hier uns nahe am 'Sauglattismus'», erläutert Härzbluet Vorstandsmitglied Lukas Klingler. «Aber uns war wichtig, dass wir bereit sind, für möglichst viel Spendengelder einen Einsatz zu leisten.»

Noch ein letzter Schluck aus der Wasserflasche, dann geht der Aufstieg weiter. Nach knapp zwei Stunden erreichen die – zum Teil bierbäuchigen – Männer den Gipfel des Stockhorns. Ausruhen können sie sich aber nicht sehr lange, denn bald steht die zweite Ballett-Übungsstunde an. Im Oktober werden sie ihr «Können» dann anlässlich eines Heimspiels  des FC Thun in der Stockhorn Arena aufführen.

Wir sagen Merci mit unserem Fotoalbum.
20.08.2017

Bilder der Einlaufkinder, Ballkinder und Helfer

Wir sagen Merci mit unserem Fotoalbum.
Noch einmal durften die Einlaufkinder und Ballkids vom Thuner Ferienpass den FC Thun in der Stockhorn Arena unterstützen, dieses Mal beim Spiel am 19. Augiust gegen den FC Lausanne. Auch bedanken möchten wir uns für die Helfer der Verteilaktion, die diesmal von Bewohnern der Kollektivunterkunft Zollikofen unterstützt wurden. Unser Merci ist das Fotoalbum mit den Bildern des Tages zum Anschauen und Herunterladen.
Der Spielbericht.
19.08.2017

Thun schlägt Lausanne 5:2

Der Spielbericht.
Das Spiel
Mit einem frühen Kopftor von Matteo Tosetti in der 5. Spielminute gab Thun bereits von Beginn weg den Takt an. Spielmanns herrliches Freistosstor aus knapp 20 Metern krönte den dominanten Auftritt der Thuner in der 30. Spielminute. Entgegen dem Spielverlauf glich Lausanne jedoch kurz vor der Pause mit zwei Toren innerhalb von 90 Sekunden aus. Thun zeigte nach der Pause aber eine starke Reaktion und ging in der 60. Spielminute mit 3:2 in Führung. Wie bereits gegen YB durfte sich Marvin Spielmann auch gegen Lausanne als Doppeltorschütze feiern lassen. Nachdem in der 73. Minute Simone Rapp einen Abpraller zum 4:2 verwertete, war es in der Nachspielzeit Nicolas Hunziker, der mit seinem Treffer zum 5:2 den Schlusspunkt einer turbulenten Partie setzte.

Die Highlights von Teleclub


Die Medienkonferenz nach dem Spiel


Das Telegramm
Thun - Lausanne 5:2 (2:2) 
4277 Zuschauer - SR Bieri 
Tore: 5. Sorgic (Tosetti) 1:0. 30. Spielmann (Freistoss) 2:0. 41. Rochat (Campo) 2:1. 43. Margiotta (Mesbah) 2:2. 60. Spielmann (Tosetti) 3:2. 73. Rapp (Gelmi) 4:2. 92. Hunziker (Facchinetti) 5:2. 
Thun: Ruberto; Glarner, Bürgy, Gelmi, Facchinetti; Tosetti, Hediger, Sutter, Spielmann (68. Da Silva); Sorgic (79. Hunziker), Rapp (86. Peyretti). 
Lausanne: Castella; Marin, Monteiro, Rochat, Mesbah; Maccoppi (72. Tejeda); Zarate (77. Bojinov), Campo, Geissmann, Kololli (78. Torres); Margiotta. 
Bemerkungen: Thun ohne Bigler, Lauper, Kablan, Ferreira und Rodrigues (alle verletzt). Lausanne ohne Gétaz, Manière und Dominguez (alle verletzt). 
Verwarnungen: 36. Glarner (Foul), 54. Monteiro (Foul).
Statistik Bildergalerie
Die Details.
18.08.2017

Tosetti und Sorgic verlängern vorzeitig

Die Details.
Nach Sandro Lauper haben zwei weitere Schlüsselspieler des FC Thun Berner Oberland ihre Verträge vorzeitig verlängert. Matteo Tosetti und Dejan Sorgic unterschrieben je für ein weiteres Jahr bei den Berner Oberländern. Sorgic und Tosetti binden sich somit bis im Sommer 2021 an Thun. Sportchef Andres Gerber freut sich über dieses Bekenntnis. «Diese Verlängerungen sind Ausdruck davon, dass es den beiden in Thun gefällt und sie die Möglichkeiten, die sie hier haben, zu schätzen wissen.» Gleichzeitig gibt sich Gerber jedoch realistisch. «Wir alle wissen, dass Dejan und Matteo mit ihren spielerischen Qualitäten auch das Interesse von anderen, grösseren Klubs auf sich ziehen. Doch das Bekenntnis der beiden spricht für uns.»
Sorgic bestritt bisher 27 Pflichtspiele für den FC Thun Berner Oberland und erzielte dabei 15 Tore (4 Assists). Tosetti kam bisher in 41 Pflichtpartien zum Einsatz und traf dabei fünfmal (20 Assists).
Der Rückblick.
18.08.2017

FC Thun-Familie auf dem Thunersee

Der Rückblick.
Am Donnerstagabend luden der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung des FC Thun Berner Oberland die gesamte FC Thun-Familie auf die MS Berner Oberland zu einer Schiffsrundfahrt mit Apéro ein. Eingeladen waren dabei sämtliche Teams mit ihrem Trainerstaff, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle, die Vorstände der Partnervereine und sämtliche Helferinnen und Helfer, die einen Grossteil ihrer Freizeit für den FC Thun Berner Oberland aufwenden. Rund 400 Angehörige der FC Thun-Familie erschienen zum Event, darunter neben dem gesamten Verwaltungsrat auch die komplette 1. Mannschaft inklusive Mitglieder des Staffs.
 
Während der Alltag des Fussballgeschäfts kaum zeitlichen Raum für intensiveren persönlichen Austausch lässt, bot die Schifffahrt dafür am Donnerstag den perfekten Rahmen. Besonders die Nachwuchsfussballer nutzten die Gelegenheit auch, um mit ihren Idolen der 1. Mannschaft Erinnerungsfotos zu schiessen.
 
Joël Kissling, Mitglied der Geschäftsleitung, dankte in einer kurzen Ansprache für die unermüdliche Arbeit und den riesigen Einsatz, den die gesamte FC Thun-Familie besonders auch im schwierigen vergangenen Jahr geleistet hat. Kissling verglich den Fussballklub mit einem Schiff, das nur mit einer solidarischen Besatzung durch die Herausforderungen zu navigieren ist.
 
Ein besonderer Dank gilt der Crew der MS Berner Oberland und der Cateringfirma SV Group, die an diesem Abend unentgeltlich im Einsatz standen. Ein weiteres riesiges «Merci» geht an die Feldschlösschen AG, die die Getränke kostenlos offerierten.
 
Fanshop geöffnet.
18.08.2017

Food-Truck-Happening

Fanshop geöffnet.
Vom 18.-20. August verwandelt sich die Esplanade vor der Stockhorn Arena einmal mehr in ein Schlemmerlokal unter freiem Himmel.
Das Food-Truck-Happening mit 28 Wagen ist wie folgt geöffnet:
Freitag, 18.08. von 17.00 - 23.00 Uhr
Samstag, 19.08. von 11.00 - 23.00 Uhr
Sonntag, 20.08. von 11.00 - 20.00 Uhr.
Mehr erfahren


Der Fanshop des FC Thun Berner Oberland ist während folgenden Zeiten geöffnet:
Freitag, 18.08. von 17.00 - 21.00
Samstag, 19.08.von 16.00 - 21.30
Sonntag, 20.08. von 13.00 - 16.00

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

  Newsmeldungen 1 bis 10 von 1527  [ <<  1 2 3 4  >> ]

Saisonkarte 2017/18

Ab sofort ist die Saisonkarte für die Heimspiele der kommenden Saison 2017/18 ab bereits CHF 317.00 erhältlich. Verpasse damit auch in der neuen Spielzeit kein Tor in der Stockhorn Arena.

Die will ich!
 

Trikots 2017/18

Jetzt im Fanshop erhältlich.
Der Fanshop ist jeweils am Mittwochnachmittag von 13.30 bis 18.30 Uhr sowie 1 ¾ Stunden vor und 30 Minuten nach den Heimspielen der 1. Mannschaft geöffnet.

Online-Shop

Mitgliedschaft FC Thun Berner Oberland

Schlägt auch dein Herz für den FC Thun Berner Oberland?
Zeige deine Verbundenheit zum Club und werde Mitglied.

Du profitierst von folgenden attraktiven Basisleistungen:

  • Willkommensgeschenk und Mitgliederkarte
  • Jährlich neuer und exklusiver Mitgliederschal
  • Club-Magazin wird nach Hause geschickt
  • Mitbestimmungsrecht bei einem aktuellen Thema
  • 10% Rabatt im Fanshop
Jetzt Mitglied werden!